Zum Inhalt springen

afd-fraktiongifhorn@gmx.de

Unterbringung von Ukrainerinnen im Flüchtlingscamp Ehra

Anfrage

  1. Gibt es dazu besondere Schutzmaßnahmen im Flüchtlingscamp Ehra?
  2. Wenn ja, wie sehen die aus?
  3. Wenn ja, bitten wir um Benennung der ungefähren Kosten dafür.

Antwort

  1. Zum Schutz der Bewohner der Unterkunft Ehra ist ein Sicherheitsdienst eingesetzt. Aktuell sind dort 15 Personen tagsüber und 13 Personen in der Nacht eingesetzt, um dort für die Sicherheit aller untergebrachten Personen zu sorgen.

  2. Der Bedarf der ukrainischen Flüchtlinge wird aktuell vorrangig durch Sachleistungen gedeckt, die Unterbringung und Betreuung erfolgt durch Mitarbeiter des Landkreises. Die anderen Flüchtlinge erhalten ihre Leistungen zur Selbstversorgung ausgezahlt. Deren Betreuung wurde an einen Betreiber vergeben, der hierfür entsprechend vergütet wird. Aus diesem Grund ist der Bereich in dem die ukrainischen Flüchtlinge untergebracht sind von dem Bereich in dem die Betreuung durch die Betreiberfirma erfolgt, durch einen Bauzaun getrennt.

  3. Die Abrechnung des eingesetzten Sicherheitsdienstes erfolgt zu einem Stundensatz von 19,80 € (zuzüglich Zuschläge wie Nachtarbeit etc.).

Ich bitte um Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Heilmann

Schlagwörter: