Zum Inhalt springen

afd-fraktiongifhorn@gmx.de

Anträge der Kreistagsfraktion

Anträge der Kreistagsfraktion

Antrag 07/24: #Demokratie beschützen

Sehr geehrter Landrat Heilmann, Die AfD beantragt folgendes: Der Kreistag möge beschließen:Der Kreistag schließt sich der Striesener Erklärung – bis hierhin und nicht weiter! an, die folgendes besagt: Wir stehen geschlossen und gemeinsam gegen die immer weiter eskalierende Gewalt gegen politisch engagierte Menschen im öffentlichen Raum. Uns verbindet zuweilen inhaltlich

Weiterlesen »

Antrag 06/24: Gendern in ganz Niedersachsen beenden

Sehr geehrter Landrat Heilmann, Die AfD beantragt folgendes: Der Landkreis Gifhorn verabschiedet folgende Resolution, dass der Landtag in Niedersachsen die Landesregierung dazu verpflichtet, Begründung: Die AfD fordert seit Jahren ein Ende der Rot-Grünen Umerziehungsideologie. Die CDU hat jetzt auch dieses Thema für sich entdeckt im Superwahljahr 2024. Wir sind gespannt,

Weiterlesen »

Antrag 05/24: Gendern in der Verwaltung beenden

Sehr geehrter Landrat Heilmann, Die AfD beantragt folgendes: Der Landkreis Gifhorn verzichtet als Behörde auf das Gendern. Begründung: Immer mehr Bürger aber auch Landesregierungen (zuletzt Bayern und Hessen) schließen sich der Forderung der AfD an, die Sprachbevormundung durch das Gendern zu beenden, damit unsere Sprache nicht weiter verhunzt wird. Die

Weiterlesen »

Antrag 04/24: Gemeinnutz stärkt den Zusammenhalt

Sehr geehrter Landrat Heilmann, Die AfD beantragt folgendes: Der Landkreis Gifhorn schafft die Voraussetzungen Asylbewerber zur gemeinnützigen Arbeit heranzuziehen. Begründung:  In anderen Landkreisen vornehmlich in Ostdeutschland wir dieses bereits erfolgreich praktiziert. Thüringer Landkreis: Flüchtlinge, die Arbeit ablehnen, kriegen 200 Euro weniger – FOCUS online In Dresden haben jetzt CDU, FDP

Weiterlesen »

Antrag: Missbrauch bei Asylleistungen stoppen: Bezahlkarte statt Bargeld!

Sehr geehrter Landrat Heilmann, Die AfD beantragt folgendes: Begründung Im vergangenen November haben die Ministerpräsidenten gemeinsam mit SPD-Kanzler OlafScholz vereinbart, die Forderung der AfD zu übernehmen und vermehrt Sach- stattGeldleistungen an Asylsuchende auszugeben. Ob es nur bei Ankündigungen im Hinblick auf diebevorstehenden Schicksalswahlen für Deutschland bleibt ist abzuwarten. In Niedersachsen

Weiterlesen »